Die Psychologie der Emotionen

  • Was ist eine Emotion?

    Schon Dreijährige können Gefühle wie Freude, Ärger, Angst und Trauer benennen und unterscheiden. Wissenschaftler haben aber bis heute keine klare und einheitliche Vorstellung…

  • Eifersucht – die Angst vor dem Verlust

    Während einige in Eifersucht ein Zeichen tiefer Liebe sehen, behaupten andere, sie sei Symptom überzogener Besitzansprüche. Was steckt hinter dieser schillernden Emotion? Und…

    Erklärvideo: Die Angstreaktion im Gehirn

    Was passiert in unserem Körper, wenn wir Angst empfinden? In diesem kurzen Video wird erklärt, dass das Gehirn zwei verschiedene Prozesse parat hält: eine Quick-and-Dirty-Lösung für die ganz schnelle Erstbewertung einer Gefahr und eine „höhere“ kognitive Route, die eine exaktere Einschätzung ermöglicht.

    Humor ist, wenn man mitlacht

    Sogenannte Lachkonserven gehören schon seit den 60er Jahren zum Standard-Repertoire vieler Sitcoms. Eine Studie der Johannes Gutenberg-Universität bestätigte nun erneut, dass das eingespielte Gelächter ansteckend auf die Zuschauer wirkt.

    Poesie unter Gänsehautverdacht

    Das Wort Emotion stammt von lateinisch „emovere“ (dt. herausbewegen, emporwühlen). Was könnte das Emporwühlen schöner illustrieren als ein Gedicht? Das Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik untersucht, wie Poesie auf konkrete körperliche Vorgänge wirkt.